• Vorlesen
  • A A A

Welche Regelungen gibt es für Arbeitnehmer?

Welche Gehaltsbestandteile spielen eine Rolle für die Versicherungspflicht?

Ob Sie als Arbeitnehmer versicherungsfrei oder versicherungspflichtig sind, hängt von Ihrem regelmäßigen Jahresarbeitsentgelt ab. Hierfür wird Ihr monatliches Entgelt im Jahresdurchschnitt betrachtet. Dazu zählen auch Einmalzahlungen, die Sie regelmäßig und mit hinreichender Sicherheit erhalten. Relevant sind also:

  • das monatliche Bruttoeinkommen
  • vermögenswirksame Leistungen
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld bzw. 13. Monatsgehalt
  • Bereitschaftsvergütungen – sofern sie vertraglich vorgesehen sind und regelmäßig gezahlt werden
  • Überstundenpauschalen – aber keine gelegentlichen Überstundenvergütungen.

Übersteigt Ihr Jahresarbeitsentgelt die Jahresarbeitsentgeltgrenze – auch Versicherungspflichtgrenze genannt – (2019: 60.750 Euro), sind Sie versicherungsfrei. Die Jahresarbeitsentgeltgrenze wird jährlich entsprechend der durchschnittlichen Lohn- und Gehaltsentwicklung angepasst.

Wie kann ich mich versichern, wenn ich mehrere Tätigkeiten ausübe?

Haben Sie als Arbeitnehmer zwei oder mehr Arbeitsverhältnisse, werden Ihre Jahresarbeitsentgelte addiert. Liegt die Summe der Entgelte über der Versicherungspflichtgrenze, so sind Sie versicherungsfrei. Nicht berücksichtigt werden Einkommen aus geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen, also unter 450 Euro im Monat.

Sind Sie neben Ihrer Anstellung auch selbstständig tätig, kommt es darauf an, welche Tätigkeit überwiegt. Als hauptberuflich Selbstständiger sind Sie stets versicherungsfrei und können sich privat versichern. Als hauptberuflich Angestellter ist Ihr Einkommen von Belang.

 

Das PKV-Serviceportal für Privatversicherte

DerPrivatpatient.de - Das PKV-Serviceportal für Privatpatienten
 

Wenn schon krank, dann wenigstens gut informiert. Das Serviceportal für Privatversicherte bietet viele Informationen rund um den Arztbesuch und Krankenhausaufenthalt:

  • umfangreiche Arzt, Klinik- und Arzneimittelsuche
  • Prüfsoftware für Privatrechnungen
  • Rechtsgrundlagen und Verbrauchertipps

Informieren Sie sich.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen