Beitragsentwicklung in Gesetzlicher und Privater Krankenversicherung

In der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind Beitragserhöhungen verhältnismäßig einfach nachzuvollziehen: Die Krankenkasse erhebt einen festgelegten Beitragssatz und gegebenenfalls einen prozentualen Zusatzbeitrag auf das Einkommen. Diese Regel gilt für jedes zahlende Mitglied. In der PKV funktioniert die Beitragsberechnung anders und ist unabhängig vom Einkommen. Hier sind die Beiträge so individuell wie der jeweilige Versicherungsschutz. Dennoch zeigt ein langfristiger Vergleich, dass sich die Beiträge in beiden Systemen im Durchschnitt sehr ähnlich entwickeln. 

Beiträge

Beitragserhöhung 2021

Info-Seite

Beiträge

PKV-Tarifwechsel-Leitlinien

Info-Seite