• Vorlesen
  • A A A

Welche Pflegezusatzversicherung passt zu mir?

Die Lebensentwürfe und Bedürfnisse von Menschen sind vielfältig - auch beim Thema Pflege im Alter. Die Unternehmen der Privaten Krankenversicherung bieten daher verschiedene Wege an, für den möglichen Fall der Pflegebedürftigkeit individuell und nach eigenen Vorstellungen privat vorzusorgen. Für die richtige Wahl geben wir Ihnen einen Überblick über die unterschiedlichen Varianten der Pflegezusatzversicherungen.  

Es gibt drei Versicherungsangebote, die das Pflegerisiko absichern: die Pflegetagegeldversicherung, die Pflegekostenversicherung und die Pflegerentenversicherung. Die ersten beiden Versicherungen werden von Krankenversicherungsunternehmen angeboten, die Pflegerentenversicherung in der Regel von Lebensversicherern. Pflegetagegeld- und Pflegerentenversicherung zahlen im Pflegefall monatlich einen vorher vereinbarten Betrag an den Versicherten aus, während die Pflegekostenversicherung die tatsächlich entstandenen Kosten erstattet.

Pflegetagegeldversicherung: Die Pflegetagegeldversicherung ist die am häufigsten gewählte Art der Pflegezusatzversicherung und wird von vielen privaten Krankenversicherungsunternehmen angeboten. Der Versicherte erhält im Pflegefall ein Tagegeld, das ihm zur freien Verfügung steht. Wofür er das Geld verwendet, entscheidet er selbst.

Pflegekostenversicherung: Die Pflegekostenversicherung setzt nach vorheriger Leistung der Pflegepflichtversicherung und nach Anrechnung etwaiger Beihilfe- oder Heilfürsorgeansprüche ein. Grundsätzlich gibt es zwei Ausgestaltungen der Kostenerstattung:

  • Die Leistung der Pflegepflichtversicherung wird als Ausgangspunkt genommen. Je nach Tarif werden dann noch mal 20, 30 bis zu 200 Prozent dieses Betrages von der Zusatzversicherung ausgezahlt.
  • Die Zusatzversicherung erstattet einen Betrag, der zusammen mit der Leistung der Pflichtversicherung einen bestimmten Prozentsatz der tatsächlichen Kosten abdeckt. Oder die Zusatzversicherung erstattet die Restkosten (unter Berücksichtigung der Pflegepflichtversicherung) bis zu einem festgelegten Maximalbetrag.

Pflegerentenversicherung: Die Pflegerentenversicherung wird häufig als Zusatzversicherung angeboten, die an eine Hauptversicherung gekoppelt ist. Das ist in der Regel eine Risiko-, Kapitallebens- oder Rentenversicherung. Im Pflegefall erhält der Versicherte monatlich einen fest vereinbarten Betrag, der unabhängig von den tatsächlichen Pflegekosten ist.