• Vorlesen
  • A A A

Wann kann ich meine private Krankenversicherung kündigen?

Sie können Ihre private Krankenversicherung zum Ende jedes Versicherungsjahres mit einer Frist von 3 Monaten kündigen. Ob das Versicherungsjahr mit dem Kalenderjahr übereinstimmt oder zu einem anderen Zeitpunkt endet, können Sie in Ihren Versicherungsunterlagen nachlesen. Wurde zu Versicherungsbeginn eine Mindestvertragsdauer vereinbart, können Sie allerdings nicht vor deren Ablauf kündigen.

Ein Sonderkündigungsrecht haben Sie im Falle einer Beitragserhöhung. Die Kündigungsfrist beträgt 2 Monate ab Erhalt der Änderungsmitteilung. Der Vertrag endet dann zum Zeitpunkt der Beitragsänderung.

Darüber hinaus gilt für die Krankheitsvollversicherung Folgendes:

  • Da eine Pflicht zur Versicherung besteht, müssen Sie bei Wechsel des Versicherungsunternehmens nachweisen, dass Sie ununterbrochen versichert sind. Diesen Nachweis müssen Sie bis zum Ende der alten Versicherung vorlegen. Nutzen Sie ein Sonderkündigungsrecht und endet ihre Versicherung weniger als 2 Monate nach Ihrer Kündigung, muss der Nachweis spätestens 2 Monate nach Ihrer Kündigung bei Ihrem alten Versicherer sein.
  • Werden Sie versicherungspflichtig in der Gesetzlichen Krankenversicherung, können Sie Ihre private Krankenversicherung zum Eintritt der Versicherungspflicht kündigen. Das ist auch noch rückwirkend innerhalb von drei Monaten nach Beginn der Versicherungspflicht möglich (§ 205 VVG). Ihr Versicherer wird von Ihnen einen Nachweis der Versicherungspflicht fordern. Kommen Sie dieser Aufforderung nicht innerhalb von 2 Monaten nach, ist die Kündigung unwirksam – es sei denn, Sie haben die Verzögerung nicht zu verantworten. Außerhalb der genannten Frist können Sie zum Ende des Monats kündigen, in dem Sie Ihre Versicherungspflicht nachweisen.
    Wenn Sie nicht versicherungspflichtig werden, sondern einen Anspruch auf Familienversicherung in der GKV oder einen dauerhaften Anspruch auf Heilfürsorge erhalten, gelten die gleichen Fristen.
  • Bei einem Umzug ins Ausland bleibt Ihr Versicherungsschutz bestehen, wenn sich Ihr neuer Wohnsitz in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) befindet. Liegt Ihr neues Zuhause außerhalb dieses Gebiets, endet Ihre Versicherung üblicherweise.

Wenn Sie bei der Kündigung Ihrer privaten Krankenversicherung planen oder wünschen, wieder in die PKV zurückzukehren, empfiehlt sich eine Anwartschaftsversicherung.