Die Private Krankenversicherung setzt mit ihrer Pflege-Kompetenz Maßstäbe. Und das seit über 30 Jahren. Damit verbessern wir die Pflege für alle Menschen.

Bereits 1984 hat die PKV die freiwillige Pflegeversicherung als Vorsorgelösung ins Leben gerufen. Damit ist die Private Pflegeversicherung 10 Jahre älter als die Soziale Pflegeversicherung, deren Einführung der Gesetzgeber 1994 beschlossen hat. Seitdem ist viel geschehen: Die PKV hat sich vom reinen Kostenträger zu einem aktiven Gestalter in der Pflege entwickelt. Mit ihrem vielfältigen Engagement macht sie Pflege besser – für alle.

zum Thema
Audio Uwe Laue
Kurzbroschüre (PDF-Dokument, 108.7 KB)
Informationsvideo
 
 

Die Private Krankenversicherung hat ausgewählten Kliniken für ihre medizinische Qualität und hochwertigen Komfort- und Service-Leistungen ein PKV-Gütesiegel verliehen.

Rund 150 Krankenhäuser in ganz Deutschland tragen bereits das PKV-Qualitätssiegel. Privatpatienten können sich bei der Suche nach einer geeigneten Klinik an diesem Gütesiegel orientieren. Als Grundlage für eine Qualitätspartnerschaft weisen die Einrichtungen ihre besondere medizinische Qualität in ausgewählten Leistungsbereichen anhand der gesetzlich vorgeschriebenen Qualitätsdaten nach. Die Auszeichnung wird dann jeweils für ein Kalenderjahr vergeben.

zum Thema
Info-Video
 
AIDS-Schleife
 

Am 1. Dezember ist Welt-AIDS-Tag. Die Private Krankenversicherung unterstützt die Prävention von AIDS und HIV jedes Jahr mit 3,5 Millionen Euro.

Seit 2005 er­mög­licht die Pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung die Kam­pa­gne „Mach’s mit – Gib AIDS keine Chan­ce“. Die in­ter­na­tio­nal mehr­fach aus­ge­zeich­ne­te Kam­pa­gne steht unter der fach­li­chen Lei­tung der Bun­des­zen­tra­le für ge­sund­heit­li­che Auf­klä­rung. Der PKV-Ver­band hat auch die Deut­sche AIDS-Stif­tung mit­ge­grün­det und un­ter­stützt sie als Groß­för­de­rer.

zum Thema
Präventions-Flyer (PDF-Dokument, 147.2 KB)
Video-Statement
 
  • Vorlesen
  • A A A

Aktuelles

Aktuelle Publikationen

Meldung von AWB und NIS

Pharmazeutische Unternehmen müssen seit Oktober 2012 Anwendungsbeobachtungen (AWB) nach § 67 Abs. 6 AMG und nichtinterventionellen Unbedenklichkeitsprüfungen (NIS) nach § 63f Abs. 4 AMG auch an den PKV-Verband melden. Die Übermittlung erfolgt per E-Mail: