Fortschritt durch Wettbewerb

Zu den Stärken des deutschen Gesundheitssystems gehört, dass der medizinische Fortschritt rasch bei allen Menschen ankommt. Einen wichtigen Beitrag zur schnellen Teilhabe leistet der Wettbewerb zwischen Gesetzlicher und Privater Krankenversicherung.

In einem Fachgespräch am 23. August wollen wir eine Studie der Universität Duisburg-Essen zur Innovationsmotorik in der vertragsärztlichen und privatärztlichen Versorgung diskutieren. Sie hat als Fazit, dass medizinische Innovationen in der ambulanten ärztlichen Versorgung von der PKV häufig früher erstattet werden als in der GKV.

Diskussionsteilnehmer:

  • Prof. Dr. Jürgen Wasem - Universität Duisburg-Essen
  • Dr. Anke Walendzik - Essener Forschungsinstitut für Medizinmanagement (EsFoMed)
  • Rudolf Henke, MdB - Präsident der Ärztekammer Nordrhein
  • Dr. Florian Reuther - PKV-Verbandsdirektor

Hier geht es zur Anmeldung  

Eckdaten zur Online-Diskussion

  • 23.August 2021
  • 14.00 bis 15.30 Uhr
  • Webinar