• Vorlesen
  • A A A

Prof. Dr. Elisabeth Pott, Deutsche AIDS-Stiftung

Seit 2005 fördert die Private Krankenversicherung die Aids-Aufklärung. Für Prof. Dr. Elisabeth Pott, Vorstandsvorsitzende der Deutschen AIDS-Stiftung, trägt dieses Engagement dazu bei, dass im internationalen Vergleich sehr viele Menschen in Deutschland über HIV sehr gut Bescheid wissen. Viele Projekte von lokalen Aidshilfen vor Ort sind zu einem großen Teil von der PKV mitfinanziert. Diese Präventionsarbeit hat große Schnittmengen mit dem Bereich der Gesundheitskompetenz. Viele Menschen seien heute nicht in der Lage, das Gesundheitswesen sachgerecht zu nutzen, erläutert Pott dessen Bedeutung. Dieses Defizit müsse man angehen.

 

Weitere Stimmen zum Gesundheitssystem

DAV - Deutscher Apothekerverband

 

Fritz Becker lobt den Leistungsumfang für Versicherte sowie das deutsche Prinzip „gleiche Preise für Arzneimittel überall“ als aktiven Beitrag zum Verbraucherschutz.

 

vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

 

Bertram Brossardt stellt fest, dass ohne die Dualität von Gesetzlicher und Privater Krankenversicherung die medizinische Versorgung in Deutschland nicht aufrecht erhalten werden kann.