• Vorlesen
  • A A A

PKV publik 10.2015

 

Auf Hochtouren

Schon über 10 Millionen Menschen haben die Kampagne „Für unsere Gesundheit“ wahrgenommen

Im neuen Jahr wird die Kampagne durch weitere Botschafter verstärkt: vom Inselarzt aus Ostfriesland bis zur Hebamme aus Bayrischzell.


„Für unsere Gesundheit“, die Informationskampagne des PKV-Verbandes, läuft auf Hochtouren. Seit dem Kampagnenstart Ende September haben schon weit mehr als 10 Millionen Menschen unsere Botschafter Katja, Luna, Silvia, Holger und Uwe wahrgenommen – auf Online-Portalen, auf Anzeigen oder Plakaten. Fast 200.000 Personen haben sich auf der Internetseite gesundheit.pkv.de die Videos der Botschafter angesehen und sich näher über die Funktionsweise des deutschen Gesundheitssystems informiert. Und in zahlreichen Gesprächen, Emails und Briefen wurde die Idee, sich bei den Menschen im Gesundheitswesen zu bedanken, ausdrücklich gelobt.

Natürlich läuft die Kampagne auch in der Winterzeit weiter – mit vielen Online- Angeboten sowie anderen Werbeträgern, die eine zielgruppenspezifische Ansprache ermöglichen. So wurde zum Beispiel der Informationsstand, mit dem der Verband der Privaten Krankenversicherung auf den Bundesparteitagen von CDU, CSU, SPD, Grünen und FDP vertreten ist, im Kampagnendesign gestaltet. Zusätzlich dazu werden die Videos vor Ort auf mehreren Bildschirmen gezeigt. So nehmen viele Politiker, Journalisten und Vertreter anderer Institutionen, für die der Stand mit seinem Angebot alkoholfreier Fruchtcocktails stets eine beliebte Anlaufstelle auf solchen Veranstaltungen ist, die Botschaft bewusst wahr. Selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel, die den PKV-Stand am Rande des Deutschlandtages der Jungen Union besuchte, machte sich so mit den Aussagen der Kampagne vertraut. Mit Blick auf die lilafarbene Gestaltung des dort verwendeten Kampagnenmotivs scherzte sie: „Das sieht hier ja aus wie bei unserer Frauenunion.“

Daneben zieren die Kampagnenmotive zahlreiche weitere Werbeträger. Auf dem Berliner Bundesmedienball wurden zum Beispiel Taschen mit dem Motiv von Luna an sämtliche Besucher verteilt – mit der passenden Botschaft: „Für unsere Gesundheit macht Krankenpflegerin Luna die Nacht zum Tag. Im Kittel statt im Ballkleid.“ In einer neuen Kurzbroschüre zur Kampagne wird zudem noch einmal gezeigt, warum das deutsche Gesundheitssystem zu einem der besten der Welt gehört.

Gleichzeitig läuft natürlich auf der Kampagnenseite im Internet das Informationsangebot weiter, so dass sich jeder über die Inhalte informieren kann. Wer möchte, kann sich hier auch für einen kostenlosen Newsletter anmelden und bekommt so alle wichtigen Neuigkeiten zum deutschen Gesundheitswesen frühzeitig mit.

Auch im neuen Jahr wird „Für unsere Gesundheit“ auf einschlägigen Online- Nachrichtenportalen, in Zeitungen und Zeitschriften präsent sein. Unterdessen wird die Kampagne permanent weiterentwickelt. Zum Beispiel wurden bereits mehrere neue Kampagnen-Botschafter interviewt, die künftig die bekannten Gesichter ergänzen werden. Darunter werden auch Vertreter anderer Berufsgruppen aus den unterschiedlichsten Teilen Deutschlands sein, vom Inselarzt aus Ostfriesland bis zur Hebamme aus Bayrischzell. Auch sie haben spannende Geschichten aus ihrem Arbeitsalltag zu erzählen. Darüber, wieso sie sich für ihren Beruf entschieden haben, was sie dort jeden Tag erleben und warum sie Freude daran haben.

Genau wie die bereits bekannten Kampagnen-Botschafter stehen sie stellvertretend für die mehr als 5 Millionen Menschen, die sich täglich mit viel Engagement um die Gesundheit aller Menschen in Deutschland kümmern.

Sie sind der Grund dafür, dass die große Mehrheit der Deutschen mit ihrer medizinischen Versorgung zufrieden ist. Mit einer Zufriedenheit von 96 Prozent erreicht die Private Krankenversicherung einen Spitzenwert. Doch auch die Gesetzliche Krankenversicherung erreicht mit 90 Prozent einen hervorragenden Wert, der im internationalen Vergleich seinesgleichen suchen dürfte. Darauf will die Private Krankenversicherung mit ihrer Informationskampagne aufmerksam machen und sich gleichzeitig bei allen Akteuren im Gesundheitswesen bedanken.


gesundheit.pkv.de