• Vorlesen
  • A A A

PKV publik 5.2015

Pflege: Lücke bei der Finanzierung

Im Falle einer Pflegebedürftigkeit zahlt die Pflichtversicherung nur einen Teil der Kosten. Neue Zahlen aus der PKV-Pflegedatenbank zeigen, dass der Betrag, den Pflegebedürftige aus eigener Tasche aufbringen müssen, in jedem Bundesland und in jeder Pflege­stufe größer geworden ist. Grund dafür ist, dass die Kosten einer Betreuung im Pflegeheim von 2013 zu 2014 stärker gestiegen sind als die zu Jahresbeginn angepassten Leistungen der Pflege­pflichtversicherung. So bleibt etwa im bundesweiten Durchschnitt eine Finan­zierungslücke von rund 1.825 Euro mo­natlich in Pflegstufe III.

Die aktuellen Daten zur Finanzierungs­lücke in der Pflege stellt der PKV-Ver­band nun sortiert nach Pflegestufen und Bundesländern auf seiner Internetseite zur Verfügung.


www.pkv.de/presse/meldungen/pflegeluecke-bundeslaender