• Vorlesen
  • A A A

PKV publik 5.2015

 

Die offizielle Zeitschrift der PKV erscheint zehnmal jährlich in einer Auflage von rund 35.000 Exemplaren. In den Berichten und Hintergründen zur Gesundheitspolitik und zum privaten Krankenversicherungsschutz kommen regelmäßig auch verbandsexterne Stimmen aus Politik, Wissenschaft und Gesundheitswesen zu Wort.

 

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

in dieser Ausgabe von PKV publik berich­ten wir über den aktuellen Tätigkeitsbe­richt des PKV-Ombudsmanns. Er zeigt eine erfreuliche Entwicklung. Denn die Zahl der Beschwerden bei der Schlich­tungsstelle ist zum dritten Mal in Folge gesunken – auf 5.875 Eingaben im Jahr 2014. Angesichts der insgesamt über 42 Millionen Verträge in der Kranken- und Pflegeversicherung ist das eine extrem niedrige Quote. Sie lässt nur einen Schluss zu: Die Kunden der Privaten Krankenver­sicherung sind sehr zufrieden. ...

 

Titel

„Wir haben ein großes Ziel im Visier.“

Uwe Laue, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Privaten Krankenversicherung, spricht im Interview mit PKV publik über die Vorteile des deutschen Gesundheitssystems, Möglichkeiten zur Qualitätsverbesserung und die Pflegekompetenz der Privaten Krankenversicherung. Außerdem stellt er die neu gegründete „Stiftung Gesundheitswissen“ vor. ...

 

PKV

Zufriedene Kunden

Die Beschwerdequote beim PKV-Ombudsmann liegt weiterhin im Promillebereich. Das zeigt der Tätigkeitsbericht 2014, der soeben ­erschienen ist. Auch die Eingaben zu Beitragsanpassungen sind ­weiter rückläufig. ...

 

Interview

„Es geht immer zuerst um den Erkenntnisgewinn.“

Dr. Frank Wild ist neuer Leiter des Wissenschaftlichen Instituts der PKV (WIP). Er tritt die Nachfolge von Dr. Frank Niehaus an, der das Institut nach über fünf Jahren in dieser Position verlassen hat. Frank Wild ist seit mehr als zehn Jahren beim WIP wissenschaftlich tätig und war zuletzt als Pro­jektleiter vor allem für den Bereich Arzneimittel verantwortlich. Im Interview mit PKV publik spricht er über die Bedeutung des Instituts, anstehende Projekte und wagt einen Blick in die Zukunft. ...

 

Prävention

Von Socke bis Smartphone

Die einen drehen Filme im Co­mic-Stil, um Häftlinge aufzuklären. Andere fahren mit einem Beratungs-Bus zu drogenabhängigen Prostituierten. Und wieder andere bieten Jugendlichen eine „Schnitzeljagd“ per GPS zu Bera­tungsstellen über sexuell übertragbare Krankheiten an. ...

 

Meldung

„Alkohol? Kenn dein Limit.“ mit neuer Ausrichtung

Die Bundeszentrale für gesund­heitliche Aufklärung (BZgA) hat ihre erfolgreiche Präventionskampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ neu ausge­richtet. Im Fokus steht nun der Appell an Jugendliche, ihre Freunde vom übermä­ßigen Alkoholkonsum abzuhalten. ...

 

Meldung

Persönlicher Assistent für die Pflegeheim-Suche

Pflegebedürftige und ihre Ange­hörigen finden auf „www.pflege­beratung.de“ jetzt noch einfacher das passende Pflegeheim in ihrer Nähe. Mit dem Suchassistenten im Bereich „Meine Pflegesuche“ kann jeder Nutzer Schritt für Schritt ein persönliches Suchprofil erstellen. ...

 

Meldung

Pflege: Lücke bei der Finanzierung

Im Falle einer Pflegebedürftigkeit zahlt die Pflichtversicherung nur einen Teil der Kosten. Neue Zahlen aus der PKV-Pflegedatenbank zeigen, dass der Betrag, den Pflegebedürftige aus eigener Tasche aufbringen müssen, in jedem Bundesland und in jeder Pflege­stufe größer geworden ist. ...

 

Gastbeitrag

Adipositas in der Schwangerschaft – Gefahr für Mutter und Kind

Übergewicht wird oft vor allem als ästhetisches Problem betrachtet. Dabei hat es gravierende gesundheitli­che Risiken – vor allem in der Schwan­gerschaft. Durch Übergewicht und Fett­leibigkeit gefährden immer mehr Frauen ihren Gesundheitszustand und den ihres Kindes. Die vorliegenden Zahlen sind alarmierend. ...