• Vorlesen
  • A A A

PKV publik 1.2015

Dr. Klaus -Peter Reimund ist Geschäftsführer der Marienhaus Kliniken GmbH

Dr. Klaus-Peter Reimund ist Geschäftsführer der Marienhaus Kliniken GmbH

 

1 | 2

 

„Der ganzheitliche Dienst am Menschen steht im Vordergrund unseres Handelns.“

Herr Reimund, woran macht sich aus Ihrer Sicht Qualität im Krankenhaus fest?

Reimund: Als christliches Unternehmen orientieren wir uns am Leben und an der Botschaft Jesu Christi. Basis unseres Qualitätsmanagements ist die konsequente Ausrichtung am Evangelium und am christlichen Menschenbild. Der ganzheitliche Dienst am Menschen steht daher im Vordergrund unseres Handelns. Dabei spielt die Zufriedenheit unserer Patientinnen und Patienten und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleichermaßen eine zentrale Rolle. Diese Ziele können wir nur erreichen, indem wir eine hervorragende medizinische und pflegerische Behandlung bei hoher Servicequalität anbieten. Deshalb freuen wir uns, dass die PKV uns dies nun durch die Verleihung des Qualitätssiegels bestätigt.

Laut Ihren Leitlinien zählen „hohe professionelle Standards“ zu den Zielen der Marien­hausgruppe. Wie gewährleisten Sie die Einhaltung dieser Standards?

Reimund: Bereits vor vielen Jahren wurde in den Krankenhäusern der Marienhausgruppe ein umfassendes Qualitätsmanagement etabliert, das stetig weiterentwickelt und dessen Wirksamkeit durch interne und externe Überprüfungen bestätigt wird. Wir vereinbaren jährlich qualitätsbezogene Ziele, die einer regelmäßigen Bewertung unterliegen und die uns helfen, diese hohen professionellen Standards weiter zu entwickeln und ihre Einhaltung sicherzustellen. Dazu gehören beispielsweise Maßnahmen zur Gewährleistung der Patientensicherheit oder ein aktives Beschwerdemanagement. Qualitätsstandards und Leitlinien sind allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zugänglich und dienen als Arbeitsgrundlage und Orientierung.

Wie stark orientieren sich Patienten bei der Klinik-Wahl an Qualitätskriterien?

Reimund: Das Thema „Qualität im Krankenhaus“ ist aktuell in aller Munde – und das nicht nur in der Gesundheitspolitik, sondern auch bei unseren Patientinnen und Patienten. Qualitätskriterien sind durch die Veröffentlichung der Qualitätsberichte im Internet und im Rahmen anderer Qualitätssicherungsmaßnahmen für jeden einzusehen und zu vergleichen – und diese Möglichkeit wird von Patientinnen und Patienten zunehmend genutzt.

Was versprechen Sie sich von der Qualitätspartnerschaft mit dem PKV-Verband?

Reimund: Die Qualitätspartnerschaft mit der PKV gibt uns die Möglichkeit, den Erfolg unserer Qualitätsarbeit in Medizin, Pflege und Service nach innen und außen zu dokumentieren und anschaulich zu kommunizieren. Dies macht uns für Patientinnen und Patienten, aber auch als Arbeitgeber attraktiver.