• Vorlesen
  • A A A

PKV publik 2.2014

Junger Mann liegt im Krankenbett und steht an einer öffentlichen Haltestelle
 

Neue Aktion zur Organspende

Die Stiftung FÜRS LEBEN setzt sich mit einer neuen Aktion dafür ein, dass sich mehr Menschen vorurteilslos mit der Frage nach der Organspende auseinandersetzen. Die eindringliche Botschaft lautet: Keiner wartet gerne, nicht auf den Bus oder Zug und schon gar nicht auf ein lebensrettendes Organ. Dafür haben mehrere Menschen, die seit Jahren auf ein Spenderorgan warten, in außergewöhnlichen Aktionen an einer Bushaltestelle, am Flughafen und der U-Bahn mit der Stiftung FÜRS LEBEN auf ihre Situation und die der 11.000 Patienten, die auf der Warteliste für ein Spenderorgan stehen, aufmerksam gemacht.

Aus den Aktionen sind Plakatmotive entstanden, die bis Juni bundesweit an Bahnhöfen sowie S- und U-Bahn-Stationen zu sehen sind. Ziel der Plakatkampagne ist es, auf die Situation der Wartepatienten aufmerksam zu machen, die vor dem Hintergrund des aktuellen Rückgangs der Organspenden besonders dramatisch ist. Mit der Kampagne soll den Patienten auf der Warteliste wieder eine Stimme gegeben werden.

Weitere Informationen unter: www.fuers-leben.de.