• Vorlesen
  • A A A

PKV publik 6.2013

PKV-Verband zwitschert

Weit über 800.000 Deutsche sind im sozialen Netzwerk Twitter aktiv, darunter überdurchschnittlich viele Multiplikatoren und Meinungsführer aus Politik und Medien. Um sich auch über diesen immer wichtiger werdenden Kanal Gehör in der gesundheitspolitischen Diskussion zu verschaffen, ist der PKV-Verband ab sofort mit einem eigenen Account bei Twitter aktiv.

Damit kann der Verband rasch seine Positionen einbringen und schnell auf Diskussionen im Netz reagieren. Hinzu kommt, dass die Private Krankenversicherung auf diesem Weg zusätzlich über neue Broschüren, Videos und andere Inhalte informieren kann. Absender der Tweets ist in der Regel die PKV-Pressestelle. Aber auch der Verbandsdirektor Volker Leienbach wird sich zu wichtigen Dingen zu Wort melden.

Wer an aktuellen Nachrichten aus der Gesundheitspolitik im Allgemeinen und der Privaten Krankenversicherung im Besonderen interessiert ist, sollte sich dem PKV-Profil als „Follower“ anschließen. Mit jedem neuen Follower und jeder Weiterleitung der PKV-Nachrichten steigert der Verband seine Reichweite und damit die Wirksamkeit der Botschaften der Branche.