• Vorlesen
  • A A A

PKV PUBLIK AUSGABE 04/2013

PKV

Digitaler Assistent für Privatpatienten
Der PKV-Verband bietet im Internet Unterstützung bei Fragen rund um die medizinische Versorgung

Das Portal www.derprivatpatient.de unterstützt Patienten bei der Suche nach dem richtigen Arzt oder Krankenhaus und bietet Orientierung bei Arzneimitteln und Rechnungsprüfung.

 
 

Informativ und multifunktional: Der Verband der Privaten Krankenversicherung hat sein Internet-Angebot für Privatversicherte überarbeitet und bei der Neugestaltung nicht nur Wert auf ein intuitives, modernes und attraktives Design gelegt. Die Neuausrichtung erfolgte entlang der heutigen Anforderungen von Privatpatienten an Online-Dienste, die einerseits über den privaten Krankenversicherungsschutz informieren sollen und andererseits im Krankheitsfall auch praktische Unterstützung bieten können. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Den Privatversicherten steht mit dem Serviceportal www.derprivatpatient.de ab sofort ein digitaler Assistent zur Seite.

Der Auftrag des Assistenten ist klar: Bei Bedarf kann das Portal den Privatversicherten in seiner Rolle als gut informierten Patienten und selbstbewussten Partner im Gesundheitswesen unterstützen. Denn der private Krankenversicherungsschutz gibt den Versicherten die Freiheit, die Versorgung im Krankheitsfall eigenverantwortlich, nach eigenen Bedürfnissen und ohne staatliche Bevormundung zu gestalten. Um diese Möglichkeiten jedoch vollends auszuschöpfen, ist es hilfreich, die zahlreichen Facetten der Gesundheitsversorgung in Deutschland zu kennen. Deshalb hat die überarbeitete Internetseite die relevanten Fachbegriffe, Hintergründe, Fakten und Themen verständlich, übersichtlich und benutzerfreundlich aufbereitet und um praktische Anwendungen ergänzt.

Expertenwissen und exklusive Anwendungen

Im Mittelpunkt des Portals stehen vier Serviceangebote: Es besteht die Möglichkeit, Krankenhäuser, Ärzte und Arzneimittel zu suchen. Zudem können Arztrechnungen auf Plausibilität geprüft werden. Die Anwendungen sind speziell auf die Bedürfnisse von Privatpatienten zugeschnitten und sollen ihnen im Krankheitsfall die Organisation der medizinischen Versorgung deutlich erleichtern.

So können Privatversicherte mit der Arzt-Suche Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten in ganz Deutschland recherchieren – sortiert nach Fachgebieten und Versorgungsschwerpunkten, Kontaktdaten und Sprechzeiten inklusive. Und mit Hilfe der integrierten Kartenansicht findet sich auch in der Fremde der schnellste Weg zum nächsten Arzt. Zur bestmöglichen Wahl der Praxis stehen den Privatpatienten außerdem umfangreiche Zusatzinformationen zur Verfügung: Menschen mit Behinderung erhalten detaillierte Angaben zur Barrierefreiheit der einzelnen Praxen. Und für Terminvereinbarungen informieren die Ärzte über Wartezeiten und den Patientenservice.

Den gesonderten Leistungsansprüchen von Privatpatienten bei stationären Behandlungen trägt die komplett überarbeitete Krankenhaus-Suche Rechnung. Der Privatpatient erhält nach Eingabe der Postleitzahl und wahlweise der Diagnose oder des notwendigen operativen Eingriffs eine Liste der in Frage kommenden Krankenhäuser einer Region mit den zugehörigen Kontaktdaten. In einem zweiten Schritt kann er mit Auswahl einer bestimmten Klinik dann ausführliche Informationen über die angebotenen Wahlleistungen oder über das Vorliegen eines Klinik-Card-Vertrages erhalten. Zur besseren Einschätzung können außerdem zwei Krankenhäuser in einer Gegenüberstellung verglichen werden.

Ausführliche Informationen zur Krankenhaus-Qualität

Die Private Krankenversicherung hat großes Interesse an einer qualitativ hervorragenden Behandlung ihrer Versicherten. Daher finden Privatversicherte über die Krankenhaussuche auch zielgenau all jene Kliniken, die der Verband der Privaten Krankenversicherung im Rahmen seines Partnerschaftsprogramms mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnet hat. Grundlage für die Auszeichnung als Qualitätsklinik sind eine gehobene medizinische Versorgung sowie ein hochwertiges Angebot im Bereich der Wahlleistung Unterkunft. Neu in der Krankenhaussuche enthalten sind Daten der gesetzlichen Qualitätsberichte, wie zum Beispiel Informationen über Fallzahlen, medizinisch-pflegerische Leistungen oder Serviceangebote. Zusätzlich können die Qualitätsberichte auch als PDF-Datei herungergeladen werden.

Der schnelle Weg zur Rechnungsprüfung

Ein besonders beliebter Service war schon in der Vergangenheit die Rechnungsprüfung gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Die Anwendung ermöglicht es Privatpatienten, ohne fachliche oder technische Vorkenntnisse ihre Arztrechnungen auf Plausibilität zu prüfen. Das Programm berücksichtigt dabei Summe und Vereinbarkeit der GOÄ-Ziffern und gibt dem Nutzer hilfreiche Kurzbeschreibungen zu den abgerechneten Leistungen. In einem letzten Schritt kann ein Prüfprotokoll mit Fehlermeldungen oder Hinweisen zu einzelnen Rechnungspositionen zur weiteren Verwendung ausgedruckt oder als PDF-Dokument gespeichert werden.

Die Arzneimittel-Suche soll den Nutzern Orientierung beim Kauf bieten und kann sowohl als Nachschlagewerk als auch zum Preisvergleich herangezogen werden. Der Anwendung liegt eine Datenbank zugrunde, die Informationen zu circa 65.000 verschreibungspflichtigen sowie 45.000 nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten enthält und alle zwei Wochen aktualisiert wird. Die dargestellten Informationen können zwar nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker ersetzen, bieten aber eine sehr gute erste Orientierungsmöglichkeit.