• Vorlesen
  • A A A

PKV Publik 1.2013

PKV publik - Das Magazin des PKV-Verbandes - Ausgabe 1/2013
 

Die offizielle Zeitschrift der PKV erscheint zehnmal jährlich in einer Auflage von rund 35.000 Exemplaren. In den Berichten und Hintergründen zur Gesundheitspolitik und zum privaten Krankenversicherungsschutz kommen regelmäßig auch verbandsexterne Stimmen aus Politik, Wissenschaft und Gesundheitswesen zu Wort.

 

EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser,

in den vergangenen Wochen hatten die Unternehmen der Privaten Krankenversicherung und ihre Mitarbeiter eine wahre Herkulesaufgabe zu bewältigen: Sie mussten ihre gesamte Tarifwelt – vom Vollschutz bis zur einzelnen Zusatzversicherung – auf eine neue Grundlage stellen.

 

TITEL

Alles neu

Die Private Krankenversicherung hat die Unisex-Regelungen erfolgreich umgesetzt. Viele Unternehmen haben die Umstellung genutzt, um neuen Kunden noch mehr Leistung und Sicherheit als bisher schon zu garantieren.

 

IM GESPRÄCH

„Wir nehmen den Jojo-Effekt vorweg“

Herr Richter, viele Bürger haben als Folge des Unisex-Urteils erwartet, dass die neuen einheitlichen Beiträge irgendwo in der Mitte zwischen den bisherigen Männer- und Frauenbeiträgen liegen müssten. Warum ist das nicht so?

 

PFLEGE

Starkes Interesse an neuer Vorsorge

Seit Jahresbeginn bieten Krankenversicherungsunternehmen die staatlich geförderte Pflegezusatzversicherung an. Sowohl der Versicherungs-Abschluss als auch der Bezug der Zulage sind dabei deutlich einfacher als bei anderen geförderten Produkten.

 

PFLEGE

Im Dunkeln

Eine aktuelle Studie des Zentrums für Qualität in der Pflege zeigt: Beim Thema Pflege und Gewalt besteht dringend gesellschaftlicher Aufklärungsbedarf.

 

PFLEGE

Neue Regeln für Qualitätsprüfungen

Die gesetzlichen Neuregelungen konkretisieren die Spielregeln für Qualitätsprüfungen von Pflegeeinrichtungen. Ein unterschiedliches Vorgehen in den Bundesländern ist damit nicht mehr möglich.

 

MELDUNGEN

Häusliche Pflege nimmt zu

Mehr als zwei Drittel (70 Prozent) aller Pflegebedürftigen werden nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) zu Hause versorgt. Das waren Ende 2011 rund 1,76 Millionen Menschen.

 

MELDUNGEN

Erfolgreiche Aids-Prävention

Die Bundesregierung hält die deutsche Strategie zur Bekämpfung von HIV/AIDS für erfolgreich. Dies schreibt sie in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion.

 

MELDUNGEN

Interesse an PKV-Qualitätspartnerschaften ist ungebremst

Das Interesse von Klinikbetreibern an Qualitätspartnerschaften mit dem Verband der Privaten Krankenversicherung ist unverändert hoch. Die jüngste Vereinbarung konnte mit dem Marienhospital Stuttgart getroffen werden.

 

GASTBEITRAG

Johannes Bruns: Ein Meilenstein in der Krebsversorgung

Mit einem neuen Gesetz sollen bundesweit einheitliche Klinische Krebsregister eingeführt werden. Mit den damit gewonnenen Daten kann die Therapie-Qualität deutlich verbessert werden. Erfreulich ist, dass sich die Private Krankenversicherung freiwillig an der Finanzierung beteiligt.