• Vorlesen
  • A A A

PKV PUBLIK AUSGABE 09/2012

GASTBEITRAG

Alle Patienten sollten die Wahlfreiheit besitzen

Medizin und Pflege müssen für alle Menschen auf einem hohen Qualitätsniveau verfügbar sein. Darüber hinaus sollen sie als Patienten im modernen Krankenhaus die Wahl haben für ein Mehr an Leistung.
Von Michael Wilke

 

Die Krankenhäuser in Deutschland unterliegen – bis auf wenige Spezialkliniken - der Krankenhausplanung und arbeiten nach einem fest umrissenen Auftrag, der die medizinische und pflegerische Versorgung der Bevölkerung auf hohem Niveau sicherstellt. Gleichzeitig stehen sie zunehmend unter Kostendruck und im Leistungswettbewerb, zumal der Bürger, der eine Krankenhausbehandlung zu erwarten hat, sich heute gut überlegt, wo und von wem er sich behandeln lässt.

Das alles gilt auch für das Krankenhaus Maria-Hilf in Krefeld, eine Einrichtung der Alexianer Krefeld GmbH. Das Krefelder Gesundheitsunternehmen hat sich insbesondere in den vergangenen 20 Jahren zu einem Großunternehmen des Gesundheitswesens mit 1.250 Mitarbeitern entwickelt. Zum Beispiel im Zentrum für Altersmedizin sind die Fachgebiete eng vernetzt. Uns geht es dabei um den ganzheitlichen Behandlungsansatz sowohl in der Medizin als auch in der Pflege, bei dem die fach- und sektorübergreifende Zusammenarbeit eine wesentliche Rolle spielt. Ein Beispiel ist die Realisierung des Facharztzentrums Krefeld mit insgesamt 22 Spezialdisziplinen.

Im Sinne der Ganzheitlichkeit nehmen wir in der Gesundheitsversorgung keine Differenzierung vor. Wir bewegen uns dabei bewusst im Rahmen des Versorgungsauftrages und der staatlichen Krankenhausplanung. Die Einrichtung einer „Privatklinik“ außerhalb des öffentlichen Gesundheitsversorgungssystems kommt für uns nicht in Frage. Patienten, die den erweiterten Service in Anspruch nehmen möchten, können dies auch mit einer Zusatzversicherung tun, die die Unterbringung in unserem Wahlleistungsbereich absichert oder als Selbstzahler speziell für diese Zusatzleistungen.

Neben einer hochmodernen Medizin und Pflege können wir so einen erstklassigen Service bieten. Das zeigt unser im Jahre 2010 fertig gestelltes Klinikgebäude am Park, das zwei Wahlleistungsstationen mit insgesamt 76 Betten in Ein- oder Zweibettzimmer-Unterbringung enthält. Der Verband der Privaten Krankenversicherung wurde von Anfang an in die Planungen eingebunden. Das Ergebnis ist die Unterbringung in hochwertigem Ambiente mit vielen in der Region einmaligen Serviceleistungen. So stehen den Patienten Menüassistentinnen und –assistenten zur Verfügung, die für die zeitnahe Zubereitung der Speisen sorgen und auf Wunsch auch Zwischenmahlzeiten oder Getränke an das Bett bringen. Moderne Entertainmentsysteme ermöglichen den Patienten die Nutzung von Fernsehen, Internet, Telefon, Pflege- und Serviceruf sowie Bettensteuerung über einen eigenen Monitor am Bett. Das Konzept ist auf dem im Versicherungssystem höchstmöglichen Hotelstandard ausgelegt. Der Erfolg gibt uns Recht. Die Bettenauslastung liegt fast durchgängig nahe 100 Prozent. Die Verwirklichung erstklassiger Leistung zu bezahlbaren und versicherbaren Konditionen ist also möglich.