• Vorlesen
  • A A A

PKV PUBLIK AUSGABE 03/2012

MELDUNG

Kassenchef-Gehälter steigen

 

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im Bundesanzeiger die Höhe der Gehälter ihrer Vorstandsvorsitzenden veröffentlicht. Das Ergebnis: Die Chefs von 72 Krankenkassen verdienten 2011 mehr als im Vorjahr. Zehn Kassen zahlten weniger. Das höchste Einkommen hatte auch im vergangenen Jahr der Chef der Techniker Krankenkasse, Norbert Klusen, mit 283.500 Euro. Auf Platz 2 liegt der Vorstandsvorsitzende der DAKGesundheit, Herbert Rebscher, mit rund 241.000 Euro.

Die höchsten Zuwachsraten bei den Einkünften der Chefs sind bei Kassen zu beobachten, die im vergangenen Jahr durch Fusionen gewachsen sind – darunter die IKK classic (plus 20,6 Prozent), BKK vor Ort (plus 11,2 Prozent) und BKK ALP plus (plus 22,7 Prozent). Die Kassen sind seit 2004 gesetzlich verpflichtet, die Bezüge ihrer Vorstände zu veröffentlichen.