• Vorlesen
  • A A A

PKV PUBLIK AUSGABE 03/2012

MELDUNG

“Ich will‘s...“: Neue Kondomwerbung mit PKV-Mitteln

 
Plakat Anti-Aids-Kampagne
 

Die erfolgreichste Gesundheitskampagne des Landes geht in eine neue Runde: Mit den finanziellen Mitteln der Privaten Krankenversicherung kann die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) einmal mehr neue Wege in der Aidsprävention gehen.

Erfolgreiche Prävention muss sich ständig weiterentwickeln, um immer neue Gruppen gezielt anzusprechen. Dazu gehört neben einer attraktiven, modernen Bildsprache auch ein Slogan, der eingängig ist. Mit Aussagen wie „Ich will´s romantisch“ oder „Ich will´s lustvoll“ zeigt die neue Kampagne erstmals Menschen mit ihren individuellen Vorstellungen von Sexualität. Von Jung bis Alt repräsentieren die Motive Personen aus dem Alltag, zugleich machen Text und Bild neugierig und lenken die Aufmerksamkeit unmittelbar auf das Thema Prävention.

Inzwischen kennen über 90 Prozent der Bundesbürger Logo und (Vorgänger-)Motive: Die nationale Aufklärungskampagne „Gib´AIDS keine Chance“ hat in den vergangenen Jahren maßgeblich dazu beigetragen, dass die Anzahl der Neuinfektionen hierzulande deutlich gesunken ist. Inzwischen haben sich die Raten auf etwa 2.700 neue Infektionen im Jahr eingependelt und liegen damit weit unter dem europäischen Durchschnitt.

 
Plakat Anti-Aids-Kampagne
 

Deutschland ist international zum Maßstab für eine erfolgreiche Präventionsstrategie geworden. Niemand will sich aber auf diesen Erfolgen ausruhen: AIDS ist noch immer nicht heilbar. Jede Neuinfektion bedeutet großes Leid für die Infizierten und ihre Angehörigen. Zudem belastet jede Infektion das Gesundheitssystem mit Kosten von 500.000 Euro. Ausgaben, die durch einfache Präventionsmaßnahmen vermieden werden können. Daher engagiert sich die PKV seit 2005 mit jährlich 3,5 Millionen Euro in der AIDS-Prävention. Das Engagement wurde inzwischen bis 2015 verlängert.

Die neuen Motive sind ab April 2012 bundesweit auf 65.000 Plakatflächen zu sehen. Anzeigen in Printmedien, der neue Online-Auftritt und Social-Media-Aktivitäten auf Facebook ergänzen und vertiefen die Botschaft.