• Vorlesen
  • A A A

PKV publik Ausgabe 02/2012

PKV publik - Das Magazin des PKV-Verbandes - Ausgabe 02/2012
 

Die offizielle Zeitschrift der PKV erscheint zehnmal jährlich in einer Auflage von rund 35.000 Exemplaren. In den Berichten und Hintergründen zur Gesundheitspolitik und zum privaten Krankenversicherungsschutz kommen regelmäßig auch verbandsexterne Stimmen aus Politik, Wissenschaft und Gesundheitswesen zu Wort.

Ganzes Heft als PDF downloaden. (PDF-Dokument, 1.4 MB)

 

EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser,

die Absicht der Bundesregierung, die Patientenrechte in einem eigenen Gesetz zu bündeln, ist zu begrüßen.

mehr...


TITEL

„Wir wissen nie, was uns erwartet“

Seit vergangenem Herbst führt die Private Krankenversicherung selbstständig Qualitätsprüfungen von Pflegeeinrichtungen durch. „PKV Publik“ hat ein Prüfteam bei der Arbeit begleitet.

mehr...


PFLEGEVERSICHERUNG

Gut überschaubar

Die Beiträge der privat Pflegeversicherten sind erneut gesunken. Viele zahlen heute weniger als bei Einführung der Versicherung. Dies zeigt einmal mehr: Kapitaldeckung in der PKV funktioniert.

mehr...


ARZNEIMITTEL

Abzocke mit Arzneien

Bei der ambulanten Versorgung von krebskranken Privatpatienten wollen einige Krankenhausapotheken offenbar „Kasse machen“. Dabei dürften sie die Medikamente eigentlich gar nicht abgeben. Die PKV schlägt einen Kompromiss vor, der allen Beteiligten hilft.

mehr...


PRÄVENTION

Kenn dein Limit

Neue Studienergebnisse der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung belegen die Notwendigkeit der Präventionskampagne „Alkohol? Kenn Dein Limit“. Die PKV macht diese Aktion möglich.

mehr...


MELDUNGEN

Trauer um PKV-Ombudsmann Dr. Klaus Theo Schröder

Am 12. Februar 2012 ist der Ombudsmann der Privaten Krankenund Pflegeversicherung, Staatssekretär a.D. Dr. Dr. h.c. Klaus Theo Schröder, im Alter von 64 Jahren verstorben.

mehr...


MELDUNGEN

Demografie beeinflusst Krankenstand

2011 gab es in Deutschland so viele Krankmeldungen wie in den vergangenen 15 Jahren nicht mehr.

mehr...

MELDUNGEN

GKV-Zusatzbeitrag

Ab dem Jahr 2014 könnten die gesetzlichen Krankenkassen gezwungen
sein, einen durchschnittlichen Zusatzbeitrag von rund 20 Euro im Monat
zu erheben.

mehr...


GASTBEITRAG

Nationaler Krebsplan: Gleichberechtigte Beteiligung führt zu großer Versorgungsnähe

Die im Nationalen Krebsplan verabschiedeten Papiere zeigen klare Wege zur Verbesserung unserer onkologischen Versorgungsstrukturen auf.

mehr...