• Vorlesen
  • A A A

PKV PUBLIK AUSGABE 05/2011

PRÄVENTION

PKV fördert Suchtprävention an Schulen


Im Rahmen der Kampagne „Alkohol? Kenn Dein Limit“ stellt die private Kranken­versicherung deutschlandweit modernes Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

 
Junger Mann trinkt Alkohol
 

Seit 2009 ermöglicht die PKV die größte Anti-Alkohol-Kampagne zum Schutz von Jugendlichen, die es jemals in Deutschland gegeben hat. Seit nunmehr zwei Jahren sind Präventionsbotschaften auf Anzeigenwänden, in Kino­spots, in Zeitschriften und im Internet präsent. Die Kampagne wurde bereits mehrfach prämiert und wird in der Fachwelt für ihre zielgenaue Ansprache von Jugendlichen gelobt.

Ab diesem Jahr weitet die PKV die Präventionsarbeit auf sämtliche weiterführenden Schulen in Deutschland aus. In insgesamt 17.000 Schulen erhalten die Jahrgangsstufen 5 bis 12 kostenlose Unterrichtsmappen. Mit diesen Materialien werden in Deutschland völlig neue Impulse in der schulischen Bildungsarbeit gesetzt.

Moderne Suchtprävention zielt darauf ab, Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung so zu fördern, dass sie sich verantwortungsvoll gegenüber sich selbst und gegenüber anderen verhalten. Pädagogen, die in diesem Sinne ihre Schüler auch fürs Leben unterrichten wollen, haben eine schwierige Aufgabe zu bewältigen. Mit dem Schulmaterial der PKV sollen die Lehrkräfte nun in die Lage versetzt werden, frühzeitig mit modernen und attraktiven Materialien auf die Gefahren der „Volksdroge Alkohol“ hinzuweisen. Dabei verzichtet das Schulmaterial ausdrücklich auf den erhobenen Zeigefinger. Vielmehr sollen die Jugendlichen durch Fakten zum Thema Alkohol für die gemeinhin in unserer Gesellschaft verniedlichten Gefahren des Trinkens sensibilisiert werden.

Das Schulmaterial bietet einen umfassenden Einstieg in das Thema Suchtprävention. Der Alkoholmissbrauch wird in seiner sozialen Dimension als Gesellschaftsdroge ebenso beleuchtet wie aus einer naturwissenschaftlichen Blickrichtung, wobei die schädigende Wirkung der Substanz auf den jugendlichen Körper im Fokus steht. Der Selbsttest „Check your drinking“ im Internetangebot der Kampagne zeigt sehr drastisch, wie das eigene Trinkverhalten zu bewerten ist.

Unterrichtsmaterial setzt auf moderne Medien

Hauptbestandteil des Unterrichtsmaterials ist eine DVD mit dem bereits mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichneten (vgl. PKV Publik 10/2009) Kinospot zur Kampagne. Der Spot richtet sich vor allem an die Zielgruppe der 16- bis 20-Jährigen. Er bedient sich dabei „schöner Bilder“, die der Ästhetik der Alkoholwerbung ähnlich sind. Durch Texte konfrontiert er die Zuschauenden mit Risiken und Folgen des Alkoholkonsums. Seine Botschaft ist: „Wenn Du Alkohol trinkst, solltest Du wissen, wo Deine Trinkgrenzen liegen und wie Du Deinen Alkoholkonsum kontrollieren kannst.“

Das Unterrichtsangebot sieht aber auch vor, dass die Schüler unter Einsatz moderner Medien eigene „Präventionsspots“ produzieren und diese dann im Internet oder auf Schulveranstaltungen veröffentlichen.

Das von der PKV ermöglichte Schulmaterial wurde von namhaften Medienpädagogen erarbeitet und wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)herausgegeben. Wie schon der Kinospot zählt dieses Material zu den innovativsten Medien, die es aktuell zum Thema Prävention gegen Alkoholmissbrauch Jugendlicher gibt. Die private Krankenversicherung wird damit ein weiteres Mal ihrer gesellschaftlichen Verantwortung für die Gesundheitsförderung in Deutschland gerecht.