Sehr geehrte Damen und Herren,

das System der Pflegenoten soll eine Orientierungsmög­lichkeit bei der Suche nach guten Pflegeheimen bieten. Doch die Realität hat gezeigt, dass diese Noten nur wenig ge­eignet sind, eine fundierte Entscheidung zu ermöglichen. Der PKV-Verband unterstützt daher die Initiative der Bundesre­gierung für eine Neukonzeption des „Pflege-TÜV“. Sinnvoll wäre es, ein Pflegequalitätsinstitut mit dieser Aufgabe zu betrauen, wie es der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Herr Staatssekretär Laumann, vorgeschlagen hat. Vor diesem Hintergrund ist zu bedenken, dass mit der von der PKV gegründeten Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) bereits eine Institution besteht, die diese Funktion im Prinzip schon heute über­nimmt und die sich bereits in den ersten fünf Jahren ihres Bestehens zu einem nationalen Kompetenzzentrum für Pflegequalität entwickelt hat. Ohnehin ist die PKV in Sachen Pflege hervorragend aufgestellt. Die Branche ist bereit, ihre Erfahrung in die Verbesse­rung der Situation aller Pflegebedürfti­gen und ihrer Angehörigen einzubringen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Volker Leienbach

PFLEGE

Die Finanzierungslücke in der Pflege wird immer größer

Im Falle einer Pflegebedürftigkeit zahlt die Pflichtversicherung nur einen Teil der Kosten. Neue Zahlen aus der PKV-Pflegedatenbank zeigen, dass der Betrag, den Pflegebedürftige aus eigener Tasche aufbringen müssen, in jedem Bundesland und in jeder Pflegestufe größer geworden ist.

KRANKENHAUS

Eine neue Funktion auf dem Portal für Privatversicherte erleichtert die Klinik-Suche

Eine Wei­terentwicklung der Krankenhaus-Suche auf www.derprivatpatient.de ermög­licht es Privatversicherten und anderen Interessierten jetzt noch zielgenauer Krankenhäuser mit ei­ner PKV-Qualitätspartnerschaft in ihrer Nähe zu finden.

VIDEO

PKV finanziert Ärzteseminare zum Thema HIV und AIDS

Ein neues Video stellt ein Präven­tionsprogramm der Deutschen AIDS-Hilfe und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) vor. Auf Seminaren können sich Ärzte un­ter dem Titel „Let‘s talk about sex“ über den Umgang mit HIV-Positiven oder an AIDS erkrankten Patienten informie­ren.

PKV publik: aktuelle Ausgabe

Die Zeitschrift der PKV erscheint zehnmal jährlich in einer Auflage von rund 35.000 Exemplaren. In den Berichten und Hintergründen zur Gesundheitspolitik und zum privaten Krankenversicherungsschutz kommen regelmäßig auch verbandsexterne Stimmen aus Politik, Wissenschaft und Gesundheitswesen zu Wort.

 

Bei Fragen, Anregungen oder Kommentaren zu diesem Newsletter freuen wir uns über eine Nachricht an newsletter@pkv.de.

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende Adresse in Ihrem Browser auf: www.pkv.de/service/newsletter.

Impressum

PKV – Verband der Privaten Krankenversicherung e.V.
Gustav-Heinemann-Ufer 74 c, 50968 Köln
Postfach 51 10 40, 50946 Köln
Telefon: 0221 / 99 87-0
Telefax: 0221 / 9987-39 50

PKV Büro Berlin

Glinkastraße 40, 10117 Berlin
Telefon: 030 / 20 45 89-66
Telefax: 030 / 20 45 89-33

Verantwortlich im Sinne des Presserechts:
Stefan Reker