Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der Flüchtlingssituation wird die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) zukünftig eine Beratung auf Arabisch anbieten. Ermöglicht wird dieses Angebot durch den Verband der Privaten Krankenversicherung, der damit auch mit der neuen UPD seine freiwillige Förderung fortsetzt. Mit der Erhöhung der PKV-Finanzierung auf 630.000 Euro pro Jahr wird das muttersprachliche Beratungsangebot der UPD erheblich weiterentwickelt. Die Fördermittel sind mindestens bis zum Jahr 2022 zugesagt. Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann, begrüßt das Engagement der PKV. Schließlich leben in Deutschland schon ohne die Flüchtlinge 16,4 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Das sind 20,3 Prozent der Gesamtbevölkerung. Die muttersprachliche Beratung soll die Gesundheitskompetenz der Menschen stärken, die aus dem arabischen Raum und vor allem aus dem Bürgerkriegsland Syrien zu uns fliehen. Das Angebot ist also auch eine Hilfe zur Selbsthilfe. Die Private Krankenversicherung trägt damit gesamtgesellschaftliche Verantwortung und leistet einen konkreten Beitrag zur Integration von Flüchtlingen in unserer Gesellschaft.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Volker Leienbach

PKV ALS WIRTSCHAFTSFAKTOR

Warum die Private Krankenversicherung gut für den Standort Deutschland ist

Mehr Investitionen, Förderung von Innovationen und Entlastung der Arbeitgeber: Was klingt wie ein gut durchdachtes Konjunkturprogramm, hat die deutsche Wirtschaft nicht zuletzt der Existenz der Privaten Krankenversicherung zu verdanken.

PKV publik: aktuelle Ausgabe

Die Zeitschrift der PKV erscheint zehnmal jährlich in einer Auflage von rund 25.000 Exemplaren. In den Berichten und Hintergründen zur Gesundheitspolitik und zum privaten Krankenversicherungsschutz kommen regelmäßig auch verbandsexterne Stimmen aus Politik, Wissenschaft und Gesundheitswesen zu Wort.

 
SO FUNKTIONIERT DIE PKV

Eine Sonderausgabe von PKV publik nennt die Fakten zur Privaten Krankenversicherung

(PDF-Dokument, 2.8 MB)

Über die Funktionsweise der PKV kommt es immer wieder zu Missverständnissen. Um einigen dieser verbreiteten Irrtümer zu begegnen, gibt es nun eine Sonderausgabe von ‚PKV publik‘, die über die Grundprinzipien der Privaten Krankenversicherung informiert und ihre wichtige Funktion im dualen Gesundheitssystem erläutert.

Bei Fragen, Anregungen oder Kommentaren zu diesem Newsletter freuen wir uns über eine Nachricht an newsletter@pkv.de.

Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, rufen Sie bitte folgende Adresse in Ihrem Browser auf: www.pkv.de/service/newsletter.

Impressum

PKV – Verband der Privaten Krankenversicherung e.V.
Gustav-Heinemann-Ufer 74 c, 50968 Köln
Postfach 51 10 40, 50946 Köln
Telefon: 0221 / 99 87-0
Telefax: 0221 / 9987-39 50

PKV Büro Berlin

Glinkastraße 40, 10117 Berlin
Telefon: 030 / 20 45 89-66
Telefax: 030 / 20 45 89-33

Verantwortlich im Sinne des Presserechts:
Stefan Reker