• Vorlesen
  • A A A

Welt-AIDS-Tag – PKV nimmt gesellschaftspolitische Verantwortung wahr

01.12.2014

Zum heutigen Welt-AIDS-Tag erklärt der Direktor des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV), Volker Leienbach:

„AIDS ist nach wie vor eine unheilbare Krankheit. Unser Ziel muss es daher sein, die Zahl der Neuinfektionen zu senken. Und dafür ist Prävention unverzichtbar. Hier nimmt die Private Krankenversicherung als wichtige Säule im deutschen Gesundheitswesen die damit verbundene gesellschaftspolitische Verantwortung wahr.

Der Verband der Privaten Krankenversicherung investiert jährlich 3,5 Millionen Euro in die AIDS-Prävention. So unterstützt die PKV die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bei ihrer erfolgreichen und mit vielen Auszeichnungen prämierten Kampagne „Mach’s mit“. Nicht zuletzt dieser vielbeachteten Kampagne ist es zu verdanken, dass die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland im internationalen Vergleich gering ist.

Darüber hinaus engagiert sich die PKV in Kooperation mit der Deutschen AIDS-Stiftung für eine Vielzahl von Projekten. Sie unterstützt insbesondere gezielte Aktionen für Zuwanderer aus Ländern mit einer hohen AIDS-Belastung, wodurch bereits viele tausend Menschen für die Prävention erreicht werden konnten.

Die Private Krankenversicherung wird ihr Engagement für die AIDS-Prävention auch im Jahre 2015 unvermindert fortführen.“

Audio-Statement von PKV-Verbandsdirektor Volker Leienbach zum Thema

Video-Statement von PKV-Verbandsdirektor Volker Leienbach zum Thema


Hier finden Sie mehr Infos zum Thema AIDS-Prävention.