• Vorlesen
  • A A A

Hohe Zufriedenheit mit MEDICPROOF

30.06.2017

Trotz umfangreicher Veränderungen im Begutachtungsverfahren durch die jüngste Pflegereform und einer steigenden Zahl von Aufträgen ist die große Mehrheit der Patienten zufrieden mit der Arbeit von MEDICPROOF, dem medizinischen Dienst der Privaten. 84 Prozent der pflegebedürftigen Privatversicherten benoten die durchgeführten Begutachtungen mit „gut“ oder sogar „sehr gut“. Als Durchschnittsnote vergaben sie – wie auch schon 2015 – eine 1,8. Zu diesem Ergebnis kommt eine bundesweite und repräsentative Versichertenbefragung, die Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum im Auftrag von MEDICPROOF durchgeführt haben. Befragt wurden insgesamt 4.000 Versicherte.

„Die erzielten Ergebnisse bestätigen erneut, dass die von uns eingesetzten Ärzte und Pflegefachkräfte gute Arbeit leisten. Vor dem Hintergrund, dass wir im Jahr 2016 die Einführung des neuen Begutachtungsinstruments zum 1. Januar 2017 insbesondere durch umfangreiche Schulungsmaßnahmen vorbereitet haben, ist dies ein sehr erfreuliches Ergebnis“, sagt Franziska Kuhlmann, Geschäftsführerin von MEDICPROOF. „Die Qualität unserer Dienstleistung hat trotz des umfangreichen Veränderungsprozesses nicht gelitten.“

Zusätzlich zur Einführung des neuen Begutachtungsinstruments erreichten MEDICPROOF im Jahr 2016 sechs Prozent mehr Aufträge (insgesamt 179.860) als im Vorjahr. Dabei konnte das Unternehmen die durchschnittliche Bearbeitungszeit für ein Fristgutachten auf 8,5 Arbeitstage erneut verkürzen (Vorjahr 8,7 Arbeitstage). „Die Aufgaben des vergangenen Jahres haben wir gemeinsam mit unseren Gutachtern erfolgreich geschultert“ stellte Kuhlmann fest.