• Vorlesen
  • A A A

Prävention wirkt: Zahl der jugendlichen "Komatrinker" geht zurück

12.11.2015

Die Zahl der in Krankenhäusern behandelten jugendlichen „Komatrinker“ in Deutschland ist weiter gesunken. Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 22.391 Patienten im Alter von 10 bis 19 Jahren wegen akuten Alkoholmissbrauchs stationär behandelt. Das waren 3,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Der PKV-Verband unterstützt seit Jahren mit mehreren Millionen Euro pro Jahr die Kampagne „Al­ko­hol? Kenn dein Limit.“ der Bun­des­zen­tra­le für ge­sund­heit­li­che Auf­klä­rung, die sich gezielt an Jugendliche richtet. Dabei handelt es sich um die größ­te deut­sche Kam­pa­gne zur Al­ko­hol­prä­ven­ti­on.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen