• Vorlesen
  • A A A

Welttag der Patientensicherheit: Schutz des Gesundheitspersonals im Fokus

© Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS)

 

16.09.2020

„Safe health workers, safe patients“ – die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und ihre deutsche Partnerorganisation, das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS), stellen beim diesjährigen Welttag der Patientensicherheit am 17. September die Rolle der Beschäftigten im Gesundheitswesen in den Vordergrund. Für ihren Einsatz in der Coronakrise haben viele Menschen in Gesundheitsberufen von großen Teilen der Bevölkerung erstmals öffentlich Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung erhalten. Der Aktionstag macht nun auf ihre Gesundheitsrisiken sowie mögliche Auswirkungen auf die Patientensicherheit aufmerksam.

Der Gesundheitsschutz von Beschäftigten im Gesundheitswesen sei für die Patientensicherheit ein elementarer Schlüssel, erklärt das Aktionsbündnis. „Schon lange betonen wir, dass Patientensicherheit und Mitarbeitersicherheit nicht zu trennen sind. Das ist nie so deutlich geworden wie in der Corona-Krise“, sagt Dr. Ruth Hecker, Vorsitzende im APS. Die Pandemie habe gezeigt, wie wichtig das Vertrauen der Patientinnen und Patienten in eine sichere Versorgung in Praxen und Krankenhäusern ist. Der PKV-Verband unterstützt das Aktionsbündnis als Partner.

Mitarbeitersicherheit erfordert physische und psychische Schutzausrüstung

Für die Mitarbeitersicherheit bedürfe es neben umfangreichen Hygienemaßnahmen und einer guten Ausstattung mit Schutzausrüstung wie Mundschutz und Kittel auch einer „psychischen Schutzausrüstung“, fordert Professor Dr. med. Reinhard Strametz, Generalsekretär des APS. Das Aktionsbündnis hat hierfür speziell auf die Covid-19-Pandemie zugeschnittene Handlungsempfehlungen veröffentlicht.

Unter dem Motto „Mach Dich stark für mehr Patientensicherheit“ will das Aktionsbündnis mit zahlreichen Veranstaltungen das Thema stärker in das Bewusstsein rücken. Die zentrale Veranstaltung zum Welttag der Patientensicherheit in Berlin können Sie am 17. September ab 14 Uhr im Livestream verfolgen. Im Rahmen einer weltweiten WHO-Beleuchtungsaktion hat das Bundesgesundheitsministerium angekündigt, den Berliner Fernsehturm in Orange, der Symbolfarbe der Patientensicherheit, anzustrahlen. 

 

Ähnliche Artikel

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen