• Vorlesen
  • A A A

Krankenversicherung: Entscheidungshilfe für Neubeamte

© iStock/stockfour

 

06.03.2020

Einige Bundesländer bieten ihren Neubeamten mit der pauschalen Beihilfe seit Kurzem eine Art Arbeitgeberzuschuss für die Gesetzliche Krankenversicherung an. Damit steht den künftigen Staatsdienern neben der klassischen Absicherung aus individueller Beihilfe und Privater Krankenversicherung eine zusätzliche Option offen. Weil die Entscheidung für die neue Variante unwiderruflich ist, sollten sich Neubeamte gründlich über beide Alternativen informieren und für sich die zentralen Fragen rechtzeitig klären:

Soll ich mich als Beamter gesetzlich oder privat versichern?

Welche Krankenversicherung bietet mir die besten Leistungen? Wie hoch sind die Beiträge in der Krankenversicherung – gerade auch im Alter? Soll ich mich als Beamter gesetzlich oder privat versichern? Wir haben die zentralen Punkte beider Alternativen zusammengefasst. Die Gegenüberstellung bietet den neuen Beamten bei der Wahl ihrer Krankenversicherung eine wertvolle Entscheidungshilfe.

 

Beide Optionen stehen übrigens allen neuen Beamten schon ab der Ausbildung offen. Auch wer Vorerkrankungen oder Behinderungen mitbringt, kann sich nämlich privat versichern. Das garantiert die Öffnungsaktion der PKV. Viele weitere Informationen zum Thema finden sich auf unserer Internetseite www.beamte-in-der-pkv.de.

 

Ähnliche Artikel

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen