• Vorlesen
  • A A A

Schulpräventionstag: „Jeder Fall von Alkoholmissbrauch ist einer zu viel.“

27.04.2015

Die bundesweite Kampagne "Alkohol? Kenn dein Limit." war am Montag, dem 27. April 2015, zu Gast an der Mittelschule in Rednitzhembach. Einen ganzen Vormittag widmeten sich die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse dem Thema Alkoholmissbrauch und Alkoholsucht. Bei der Podiumsdiskussion sprachen die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, Andreas Kalbitz von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Lisa Knospe, Peer der bundesweiten Alkoholpräventionskampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ und Olaf Büttner, Autor des Jugendbuchs „Filmriss“ mit den Schülerinnen und Schülern. Die Jugendlichen nahmen mit großem Interesse und Engagement an den Gesprächen teil, beteiligten sich sehr rege an der Diskussion und stellten viele Fragen zum brisanten Thema.

 
 

Frau Mortler betonte auf der Veranstaltung, dass jeder einzelne Fall der jährlich über 23.000 wegen Alkoholmissbrauchs in den deutschen Krankenhäusern eingelieferten Jugendlichen zwischen 10 und 20 Jahren einer zu viel sei. Seit Langem kämpfe sie dafür, dass der Alkoholverkauf wenigstens zeitlich eingeschränkt werde.

Auch Jugendbuchautor Olaf Büttner beantwortete persönliche Fragen, berichtete von seinen Erfahrungen mit Alkoholproblemen in seinem privaten Umfeld und stellte damit auch seine Beweggründe dar, das Buch „Filmriss“ zu schreiben. Lisa Knospe erzählte von ihrem spannenden Alltag als Peer der Kampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ und erwies sich für die Jugendlichen als Ansprechpartnerin auf Augenhöhe.

Der Präventionstag wird wie die Kampagne "Alkohol? Kenn Dein Limit." vom Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. ermöglicht.