• Vorlesen
  • A A A

Start des Sommersemesters: Studierende können zwischen PKV und GKV wählen

17.03.2014

Was viele nicht wissen: Zu Studienbeginn haben alle die Wahl zwischen Privater und Gesetzlicher Krankenversicherung. Zwar schreibt das Sozialgesetzbuch vor, dass jeder, der in Deutschland ein Studium aufnimmt, versicherungspflichtig in der GKV wird. Doch von dieser Pflicht kann man sich befreien lassen, um die Vorzüge einer Privaten Krankenversicherung zu genießen. Bedauerlicherweise weist kaum eine Krankenkasse oder Hochschule die Studienanfänger darauf hin.

Dass sich diese Abwägung lohnt, zeigt ein Blick auf die Versicherungsangebote in der PKV. Denn neben den normalen Tarifen gibt es spezielle Ausbildungs- und Studententarife. Mehrere Unternehmen ermöglichen zudem die Absicherung in der Privaten Studentischen Krankenversicherung (PSKV), einem einheitlichen Studententarif. Sie bieten wie auch die unternehmensindividuellen Ausbildungs- oder Studententarife in der Regel besonders günstige Konditionen und ein Leistungsspektrum, das vielfach über dem in der Gesetzlichen Krankenversicherung liegt.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen