• Vorlesen
  • A A A

Staatssekretär Laumann: „PKV hat Maßstäbe in der Pflege gesetzt“

 

11.11.2016

Auf dem PKV-Pflegetag hat Staatssekretär Karl-Josef Laumann das Engagement der Privaten Krankenversicherung ausdrücklich gewürdigt: „Ich denke, dass die PKV-Versicherung und die Pflegeversicherung der PKV in den letzten 20 Jahren einiges auf den Weg gebracht hat, das Maßstäbe in der Versorgung der Pflegebedürftigen gesetzt hat.“ In diesem Zusammenhang erinnerte er insbesondere an die private Pflegeberatung compass und die Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP). Die Qualität der Pflege werde auch in Zukunft ein Dauerbrenner bleiben.

Darüber hinaus hielt Laumann ein starkes Plädoyer für Wettbewerb gerade auch im Bereich der sozialen Absicherung. Als Beispiel dafür nannte er das breite Angebot an Pflegediensten: „Weil wir diesen freien Marktzugang haben, ist eine bunte Pflegelandschaft entstanden. Die wäre durch staatliche Planung nie zu Stande gekommen. Das liegt daran, dass sich Menschen, die etwas von Pflege verstehen, sich überlegt haben ‚Wie platziere ich mich in diesem Markt?‘. Und das hat natürlich zu einer Weiterentwicklung der Einrichtungen geführt:  Zu einer bunten Vielfalt ambulanter Pflegedienste, stationärer Trägerstrukturen und teilstationärer Trägerstrukturen, alle mit den unterschiedlichsten Konzepten […] Ich glaube, es hat sich einmal mehr bewahrheitet, dass der Markt der beste Pfadfinder ist, um Wünsche  der Menschen nach Dienstleistungen und Angeboten zu befriedigen, und nicht die staatliche Planung.“  

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen