• Vorlesen
  • A A A

Pflege: Umlagefinanzierte Vollkasko-Versicherung ist unverantwortlich

04.12.2018

Der Sozial- und Gesundheitsminister von Schleswig-Holstein Heiner Garg (FDP) will die Soziale Pflegeversicherung von einer Teilkasko- in eine Vollkasko-Versicherung überführen. Darüber berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung in der heutigen Ausgabe. Demzufolge soll der Bund für die zusätzlichen Kosten einen Milliardenzuschuss zahlen – so wie er es bereits auch bei der gesetzlichen Krankenversicherung tut.

Timm Genett, Geschäftsführer beim PKV-Verband, kritisiert die Pläne:

"Die Forderung nach einer umlagefinanzierten Vollversicherung in der Pflege ist völlig unverständlich. Wer die Pflegelücke per Umlage schließen will, verdoppelt den Beitragssatz der Pflegeversicherung sofort auf über 6 Prozent. Und dies in einer vorteilhaften demografischen Situation, in der die Generation der Babyboomer noch einen überproportionalen Finanzierungsbeitrag leistet. Wie hoch wird der Beitragssatz erst steigen, wenn diese in 10 Jahren selbst in Rente geht und das Verhältnis zwischen Jung und Alt zulasten der nachfolgenden Generationen kippt? Besser wäre es, wenn Minister Garg der Linie seiner Partei treu bliebe. Die FDP hat erst letzte Woche vier Maßnahmen zum Umbau der Pflegeversicherung präsentiert. Die zentrale Botschaft: Eine generationengerechte Finanzierung der Pflege ist nur über mehr Eigenvorsorge und Kapitaldeckung zu haben."

Warum in unserer alternden Gesellschaft eine menschenwürdige Pflege mittelfristig nur dann finanzierbar bleibt, wenn wir die Eigenvorsorge stärken, erläutert Dr. Timm Genett in den Gesellschaftspolitischen Kommentaren (PDF-Dokument).

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen