• Vorlesen
  • A A A

Neue Strategie zur Eindämmung sexuell übertragbarer Infektionen

13.04.2016

Das Bundeskabinett hat in der vergangenen Woche eine neue Strategie zur Eindämmung von HIV, Hepatitis B und C sowie anderen sexuell übertragbarer Infektionen beschlossen. Der PKV-Verband engagiert sich schon seit vielen Jahren in der Prävention von HIV und AIDS – unter anderem fördert der PKV-Verband auch die BZgA-Kampagnen „Gib Aids keine Chance“ und „mach’s mit“.

Dank der erfolgreichen Präventionsarbeit und hochwertigen Behandlung gehört Deutschland zu den Ländern mit den niedrigsten HIV-Neuinfektionsraten in ganz Europa. Bei Hepatitis B und C sowie anderen übertragbaren Krankheiten steigen jedoch die Infektionen. 2014 wurden allein bei Syphilis wurden 5.722 Fälle gemeldet – 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Weil die Übertragungswege und -risiken ähnlich sind, werden die verschiedenen Krankheitserreger künftig in einer gemeinsamen, integrierten Strategie in den Blick genommen. So können Gemeinsamkeiten in der Prävention, Diagnostik und Testung der Krankheiten und bei der Versorgung der Patientinnen und Patienten besser genutzt werden.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen