• Vorlesen
  • A A A

Zahl der Pflegezusatzversicherungen steigt in 5 Jahren um 61 Prozent

04.01.2018

Immer mehr Menschen schließen eine Pflegezusatzversicherung ab. Das zeigen aktuelle Zahlen zum 3. Quartal 2017. Vor allem seit Einführung der staatlich geförderten Pflegezusatzversicherung („Pflege-Bahr“) im Jahr 2013 ist das Bewusstsein gewachsen, dass man für den Pflegefall am besten zusätzlich vorsorgen sollte. Ende 2012 gab es insgesamt knapp 2,19 Millionen Pflegezusatzversicherungen (genau: 2.186.700). Heute sind es inklusive „Pflege-Bahr“ über 3,5 Millionen. Das entspricht einem Anstieg um 61 Prozent. Und dabei sind die Zuwächse im vierten Quartal, in dem es erfahrungsgemäß nochmal eine besonders hohe Nachfrage gibt, noch nicht einmal berückschtigt.

 

31.12.2015

31.12.2016

30.09.2017

Ungeförderte Pflegezusatzversicherung 2.583.600 2.676.700 2.706.300
geförderte Pflegezusatzversicherung 683.600 777.200 814.800
Summe 3.267.200 3.453.900 3.521.100

Die Entwicklung zeigt, dass immer mehr Menschen wissen, dass die gesetzliche Pflegepflichtversicherung nur einen Teil der Kosten für Pflegedienst oder Heim deckt. Den Rest – oft weit über 1.000 Euro im Monat (PDF-Dokument) – müssen die Pflegebedürftigen selbst tragen. Wer im Pflegefall seine Kinder nicht belasten oder vom Sozialamt abhängig sein will, sollte rechtzeitig privat vorsorgen. Für kaum ein Risiko kann man finanziell so gut und langfristig vorsorgen wie für die Pflege, weil sie meist erst in hohem Alter eintritt. Deshalb bekommt man eine private Pflegezusatzversicherung meist schon für wenige Euro im Monat. Es gilt: Je jünger das Eintrittsalter, desto günstiger der Beitrag. Es gibt sogar Tarife mit Aufnahmegarantie und bis zu 33 Prozent staatlicher Förderung.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen