• Vorlesen
  • A A A

Häufige Fragen zur Gebührenordnung für Zahnärzte

12.02.2015

Der PKV-Verband kommentiert regelmäßig relevante gebührenrechtliche Fragestellungen zur Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) und gibt Hinweise zu Analogberechnungen.

Hintergrund ist die GOZ-Novelle aus dem Jahr 2012, mit der die Gebührenordnung zumindest partiell verändert wurde, um den Stand der Wissenschaft und den zahnmedizinischen Fortschritt abzubilden. Wichtigstes Anliegen war die Schließung größter gebührenrechtlicher Lücken durch Präzisierung und Weiterentwicklung des Gebührenverzeichnisses. Damit sollten häufige gebührenrechtliche Streitigkeiten ausgeräumt werden. Aber auch die neue GOZ beantwortet nicht alle offenen Fragen, sondern wirft sogar neue auf.

Die Kommentierung erfolgte bisher als Beilage unseres Verbandsmagazins PKV publik. Ab sofort erscheinen die Artikel ausschließlich online. In unserem aktuellen Kommentar (PDF-Dokument, 73.5 KB) setzen wir uns kritisch mit einem Urteil des AG Bonn zur Berechnungsfähigkeit der GOZ-Nr. 2197 neben den Füllungen in Adhäsivtechnik (GOZ-Nrn. 2060, 2080, 2100, 2120) auseinander.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen