• Vorlesen
  • A A A

„Für Ärzte zählt allein die medizinische Notwendigkeit“

Prof. Dr. Axel Ekkernkamp vor dem Unfallkrankenhaus Berlin

Prof. Dr. Axel Ekkernkamp ist Ärztlicher Direktor und Ge­schäftsführer des Unfallkrankenhauses Berlin

 

20.07.2017

Die Behauptung, in Deutschland gebe es eine Zweiklassenmedizin, sei grundfalsch, schreibt Prof. Dr. Axel Ekkernkamp, Ärztlicher Direktor und Ge­schäftsführer des Unfallkrankenhauses Berlin, in einem Gastbeitrag für die aktuelle Ausgabe der PKV publik. Das deutsche Gesundheitssystem zeichne sich durch ein Zusammenspiel unterschiedlicher Angebote und Finanzierungstöpfe aus. Genau das mache seine Qualität aus. „Im Ergebnis zeigt sich, dass unser System eines der besten der Welt ist: Alle Menschen sind versichert, wir machen keine Ausschlusskriterien, wir haben geringe Wartezeiten und wir liefern eine hohe Qualität“, schreibt Ekkernkamp.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen