• Vorlesen
  • A A A

Corona-Hygienepauschale: PKV-Extravergütung bis zum Jahresende verlängert

Mundschutz, Handschuhe und Desinfektionsmittel

© istock / Svetlana Monyakova

 

30.09.2020

Die Corona-Pandemie mit ihren jetzt wieder steigenden Infektionszahlen bedeutet für Arzt- und Zahnarztpraxen weiter erhöhte Anforderungen an Hygiene und Patientensicherheit. Zur Über­nahme der damit verbundenen Mehrkosten und um die hochwertige Versorgung der Versicherten zu gewährleisten, hatte der Verband der Privaten Krankenver­sicherung (PKV) mit der Bundesärzte- sowie der Bundeszahnärztekammer bereits im Frühjahr einen Vergütungszuschlag abge­stimmt. Diese zwischenzeitlich bis Ende September befristete sogenannte Corona-Hygienepauschale wird jetzt - zu angepassten Bedingungen - bis zum Jahresende 2020 verlängert.

Versicherer erstatten den Zuschlag

Ärzte können auf dieser Grundlage ab 1. Oktober je Sitzung nunmehr analog Nr. 245 GOÄ zum 1-fachen Satz in Anrechnung bringen, das entspricht 6,41 Euro. Zahnärzte können in analoger Anwendung der GOZ Nr. 3010 eine Corona-Hygienepauschale von 6,19 Euro abrechnen. Privatversicherte, die eine (Zahn-) Arztrechnung mit diesen Positionen bei ihrem Versicherungsunternehmen einreichen, bekommen die Pauschale im versicherten Umfang erstattet.

Verlängert wurden auch die Vereinbarungen rund um die Erbringung von telemedizinischen Leistungen in der Psychotherapie.

Sonderregelungen für Heilmittelbereich gelten ebenfalls bis Ende Dezember

Heilmittelerbringer wie etwa Physiotherapeuten und Logopäden erhalten weiterhin die pandemiebedingte Extravergütung von 1,50 Euro je Behandlung. Zum Schutz der Patientinnen und Patienten werden außerdem bis zum Jahresende im Heilmittelbereich Behandlungen per Videotherapie anerkannt und erstattet. Voraussetzung ist, dass die Videotherapie ausdrücklich zwischen Therapeut und Versichertem vereinbart wurde, sie für die Versorgung des Patienten im Einzelfall therapeutisch sinnvoll erscheint und für die Behandlung geeignet ist. Zudem sollte der behandelnde Arzt die Videotherapie auf der Verordnung befürworten, z.B. durch den Zusatz „ggf. auch per Videotherapie“.

Weitere Informationen:

  • Die wichtigsten Fragen zum Beschluss des GOZ-Beratungsforums zur Covid-19-Hygienepauschale haben wir hier (PDF-Dokument, 29 KB) für Sie zusammengestellt.
  • Erläuterungen zur Berechnung aufwändiger Hygienemaßnahmen (Covid-19-Hygienepauschale) nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) finden Sie auf der Website der Bundesärztekammer.

 

Ähnliche Artikel

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen