• Vorlesen
  • A A A

Beamte bekennen sich zum bestehenden Beihilfesystem

 

21.11.2017

Der Deutsche Beamtenbund (dbb) hat auf seinem Gewerkschaftstag ein klares Bekenntnis gegen Einheitslösungen bei den sozialen Sicherungssystemen und für das bestehende Beihilferecht abgelegt. So sagte der neue Vorsitzende Ulrich Silberbach: „Wer das bewährte System aus PKV und Beihilfe verschlechtern oder gänzlich auflösen will, der legt Hand an die freiheitliche demokratische Grundordnung und überschreitet aus unserer Sicht rote Linien."

In ihren Beschlüssen haben die Beamten auch Planspiele zurückgewiesen, eine Art Arbeitgeberzuschuss für gesetzlich versicherte Beamte einzuführen. Dies sei „keine Lösung“ sagte Friedhelm Schäfer aus dem dbb Bundesvorstand.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen