• Vorlesen
  • A A A

PKV-Verband kommentiert aktuelle Fragestellungen zur GOZ

07.03.2018

Häufig berechnete GOÄ-Positionen in zahnärztlichen Rechnungen

Obwohl die Berechnungsgrundlage für die zahnärztliche Behandlung von privat Versicherten die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) ist, werden häufig Gebühren aus der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet. In einem aktuellen Artikel (NR. 1 / FEBRUAR 2018) (PDF-Dokument) informiert der PKV-Verband darüber, unter welchen Voraussetzungen sich der Zahnarzt – aber auch der Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurg bei zahnärztlichen Behandlungen – ausnahmsweise der GOÄ bedienen darf.

Unzulässige Doppelberechnung in der Kieferorthopädie

In einem weiteren Artikel (NR. 2 / MÄRZ 2018) (PDF-Dokument) steht die Abrechnung von kieferorthopädischen Behandlungen bei gesetzlich versicherten Kindern und Jugendlichen im Fokus. Der PKV-Verband klärt darüber auf, dass jedem gesetzlich Versicherten bis zum vollendeten 17. Lebensjahr eine kostenfreie kieferorthopädische Behandlung zusteht, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Viele Patienten werden darüber aber nicht informiert und müssen stattdessen hohe Zusatzkosten in Kauf nehmen.

Alle kommentierte Auslegungsfragen der GOZ 2012 (PDF-Dokument)

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen