• Vorlesen
  • A A A

Aktuelle Kommentierung zu Fragen zur Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)

20.01.2017

Der PKV-Verband kommentiert regelmäßig relevante gebührenrechtliche Fragestellungen zur Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) und gibt Hinweise zu Analogberechnungen. In der aktuellen Kommentierung geht es um das Thema: „Grenzen der zahnmedizinischen Berufsausübung“. Die Ausübung der Zahnheilkunde ist die berufsmäßige, auf zahnärztliche wissenschaftliche Erkenntnisse gegründete Feststellung und Behandlung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten.“ So heißt es in § 1 Abs. 3 des Gesetzes über die Ausübung der Zahnheilkunde (Zahnheilkundegesetz – ZHG). An ihre rechtlichen Grenzen stoßen Zahnärzte, wenn sie ihre Behandlung über dieses Gebiet hinaus ausdehnen. In diesem Artikel konkretisiert der PKV-Verband diese Grenzen anhand von Beispielen und beleuchtet die Rechtsprechung zu diesem Thema. Dieser Beitrag soll die Mitarbeiter in den PKV-Unternehmen darin unterstützen, anhand objektiver Kriterien über die Erstattungsfähigkeit einer fachfremden (z. B. medizinischen oder heilpraktischen) Leistung zu entscheiden und zugleich den interessierten Patienten über die diesbezügliche Rechtslage informieren.

Alle bisher erschienenen Ausgaben

Weitere Informationen zur GOZ

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen