• Vorlesen
  • A A A

Älteren Menschen zu mehr Lebensqualität verhelfen

© iStock @EmirMemedovski

 

30.09.2019

Am 1. Oktober stehen weltweit die älteren Mitbürger im Mittelpunkt: Denn jedes Jahr zu diesem Datum begehen die Vereinten Nationen den „Internationalen Tag der älteren Menschen“.

Die UNO rief diesen Gedenktag vor fast 20 Jahren ins Leben, um die Leistungen älterer Menschen für die Gesellschaft zu würdigen. Zugleich soll der „Internationale Tag der älteren Menschen“ auf die spezifischen Belange der älteren Generation aufmerksam machen.

So kritisieren die Vereinten Nationen unter anderem, dass ältere Menschen in vielen Gesellschaften Diskriminierung erfahren und unter Vernachlässigung leiden.

Mehr Lebensqualität durch Förderung der Gesundheit

Damit Senioren sich möglichst lange selbstständig versorgen und am gesellschaftlichen Miteinander teilhaben können, kommt es auch auf eine ausreichend intakte Gesundheit an.

Aus diesem Grund unterstützt die Private Krankenversicherung seit 2014 das Präventionsprogramm „Älter werden in Balance“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Es hilft älteren Menschen dabei, ihre Gesundheit durch körperliche Aktivität zu verbessern und möglichst lange zu erhalten.

Denn das Risiko, von altersbedingten Krankheiten betroffen zu sein, ist bei ausreichender Bewegung deutlich geringer. Sogar das Voranschreiten von Pflegebedürftigkeit lässt sich dadurch verlangsamen.

Mehr Informationen zu den Präventionsaktivitäten der Privaten Krankenversicherung finden Sie hier.

 

Ähnliche Artikel

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen