• Vorlesen
  • A A A

10 Jahre „compass private pflegeberatung“

 

28.08.2018

„compass“, die Pflegeberatung des PKV-Verbandes, begeht heute ihr 10-jähriges Bestehen. Das Tochterunternehmen war 2008 bewusst als Gegenentwurf zu den „Pflegestützpunkten“ der gesetzlichen Krankenkassen gegründet worden. Denn diese waren eher aus Sicht der Sozialbehörden gedacht als aus der Perspektive der Versicherten und ihrer Bedürfnisse.

Die zur Gründung rund 150 und heute über 400 Pflegeberaterinnen und Pflegeberater von „compass“ beraten die Hilfesuchenden zuhause: an jedem Ort, passgenau und hochwertig. Zusätzlich bietet „compass“ eine telefonische Pflegeberatung mit kostenloser Rufnummer. Sie steht jedem Ratsuchenden offen – auch gesetzlich Versicherten und wenn gewünscht anonym.

Für diese Arbeit erhält „compass“ regelmäßig Bestnoten in externen Qualitätstests. Das Vertrauen der Ratsuchenden schlägt sich in den Beratungszahlen nieder: Beriet „compass“ im ersten Jahr noch rund 60.000 Mal, so führen die Pflegeberaterinnen und Pflegeberater heute mehr als 173.000 Beratungsgespräche.

Zwischenzeitlich hat sich das Konzept der bundesweit aufsuchenden Pflegeberatung als Benchmark herausgestellt: Der Gesetzgeber hat diesen Anspruch auch für alle gesetzlich Versicherten verankert. So ist „compass“ nicht zuletzt ein hervorragendes Beispiel dafür, dass der Wettbewerb zwischen Gesetzlicher und Privater Krankenversicherung beide Systeme anspornt und im Ergebnis eine bessere Qualität zu Gunsten aller Versicherten bringt.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erweiterte Einstellungen